Kooperation

Gropper und Dr. Oetker unter einem Dach

Das Oetker-Frischewerk in Moers expandiert. In Zukunft wird dort der Lebensmittelkonzern gemeinsam mit der Molkerei Gropper Milch verarbeiten.

Das Bielefelder Nahrungsmittelunternehmen Dr. Oetker und die im bayerischen Bissingen ansässige Molkerei Gropper wollen ihre Produktion bündeln. Dr. Oetker bringt das Frischewerk in Moers in die neue Gesellschaft ein, die Molkerei Gropper wird eine gleichwertige Kapitalerhöhung durchführen, die für Investitionen in Gebäude, Infrastruktur und neue Produktionsanlagen genutzt werden soll. Das Beteiligungsverhältnis der Joint-Venture-Partner soll bei je 50 Prozent liegen. 

Die Produktion umfasst Artikel beider Unternehmen. Die jeweiligen Vertriebsgesellschaften sollen sie national und international weiter eigenständig vermarkten. „In der neuen Partnerschaft produzieren die beteiligten Unternehmen, die sich im Markt unterschiedlich aufgestellt haben, weiterhin unabhängig voneinander“, erläutert Dr. Martin Reintjes, Vertriebs-Geschäftsführer von Dr. Oetker. Die gemeinsame Produktion unter dem Dach des Werks in Moers ermögliche die Nutzung von Produktions-Effizienzen.


Die Molkerei Gropper verspricht sich von dem neuen Standort eine Optimierung der Supply Chain für den nördlichen Teil Deutschlands und das angrenzende europäische Ausland. Im Fokus stehen die Produktkategorien Desserts, Quark, Joghurt und milchhaltiger sowie nicht-milchhaltige Getränke. Die neue Kooperation soll, vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt, am 1. April 2018 starten.

Kennzahlen
Dr. Oetker ist in rund 40 Ländern aktiv. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 2.414 Mio. €. Weltweit sind 11.640 Mitarbeiter beschäftigt – rund 4.500 davon an den sechs deutschen Standorten.

Die Molkerei Gropper bietet vor allen Handelsmarken an. Sie sind in den großen Lebensmitteleinzelhandelshäusern - von Edeka bis Lidl - im Angebot. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von rund 455 Mio. €.


stats