Kooperation

SeedX geht an den Start

Gemeinsame Aktivitäten für den Vertrieb (v.l.): Roland Schöne von Stroetmann sowie Jacob P. Bussmann und Jan Ritter von SeedForward.
Foto: Stroetmann
Gemeinsame Aktivitäten für den Vertrieb (v.l.): Roland Schöne von Stroetmann sowie Jacob P. Bussmann und Jan Ritter von SeedForward.

SeedForward organisiert den Vertrieb der Produkte zur Saatgutbehandlung von Getreide neu. Mit im Boot ist das Saatguthandelsunternehmen Stroetmann.

Die SeedX GmbH, Osnabrück, verantwortet zukünftig den nationalen und internationalen Vertrieb des Produktes Grainguard. Die biobasierte Saatgutbehandlung ist von SeedForward für Getreide entwickelt worden. Am Vertriebsunternehmen SeedX ist die Stroetmann Agrar GmbH beteiligt. Das Münsteraner Saatguthandelsunternehmen hat SeedForward bereits beim Vertrieb der Saatgutbehandlung Maisguard beraten und begleitet. Roland Schöne aus der Unternehmensgruppe Stroetmann wird die operative Verantwortung für den Aufbau des Vertriebs übernehmen und die Vertriebsarbeit von SeedX führen.

Jacob P. Bussmann, CEO von SeedForward, verspricht Landwirten, dass die Wirkstoffkombination von Grainguard die Getreideerträge „nachhaltig verbessert“. Sein Partner Jan Ritter beruft sich auf eigene Feldversuche und gemeinsame Projekte mit großen Züchterhäusern.
Auf Saatgutbehandlung spezialisiert
SeedForward wurde von Jacob P. Bussmann und Jan Ritter 2017 gegründet. Im Fokus des Unternehmens stehen die Entwicklung und Produktion von innovativen Produkten zur Saatgutbehandlung. Ziel ist es, das Wurzelwachstum und die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen zu stärken und so die Erträge zu verbessern. SeedForward forscht und entwickelt Produktlösungen für eine Vielzahl von Fruchtarten. Seit 2019 ist das Produkt Maisguard am Markt.

Das neue Vertriebsunternehmen SeedX hat wie SeedForward seinen Sitz im InnovationsCentrum (ICO) Osnabrück. Es handelt sich um eine Ausgründung der dortigen Hochschule, die innovative und technologieorientierte Startups fördert.
    stats