Landtechnik

Ekotechnika erhöht Prognose


Der Vorstand des Unternehmens blickt optimistischer auf die Geschäftssaison 2017/18. Umsatz und Ergebnis sollen steigen.

Der Vorstand der Ekotechnika AG, deutsche Holding des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland, der Ekoniva-Technika Gruppe, hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) angehoben.

Demnach erwartet das Management nunmehr einen Konzernumsatz von mehr als 150 Mio. €. Bisher wurde eine Spanne von 133 bis 140 Mio. € in Aussicht gestellt. Das operative Ergebnis (Ebit) wird jetzt für 2017/18 bei mehr als 7 Mio. € gesehen. Bislang waren es hier rund 7 Mio. €.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats