Landtechnik

Fricke mit neuem Stammbetrieb


Die Firma hat nach 53 Jahren die Koffer gepackt. In Heeslingen ist ein großzügiges Projekt entstanden.

 

Fricke Landmaschinen zieht nach mehr als einem halben Jahrhundert vom Hauptstandort der Fricke-Gruppe im niedersächsischen Heeslingen in einen neu errichteten Betrieb in unmittelbarer Nachbarschaft um. Der neue Betrieb ist am vorigen Freitag feierlich eröffnet worden.

Am neuen Standort der Fricke Landmaschinen GmbH sind auf einer 30.000 Quadratmeter großen Fläche ein Hauptgebäude mit Werkstatt, Ersatzteillager, Shop und Büros, ein Nebengebäude mit Waschhalle sowie und Ausstellungsflächen entstanden, teilte das Unternehmen mit. Das Herzstück des neuen Betriebs ist die 1.000 Quadratmeter große Werkstatthalle mit modernster Ausrüstung. Zu den Highlights zählen unter anderem ein 5-Tonnen-Deckenkran, eine mobile Hebebühne auch für größte Traktoren und eine Motorbremse bis 500 PS. Eine Abgasabsauganlage, Diagnosetechnik für die Fehleranalyse aller Maschinenhersteller, Werkstatttechnik zur Achsvermessung, Scheinwerfereinstellung, zum Klimaservice, zur Reifenmontage sowie zur digitalen Prüfung des Reifenrundlaufs vervollständigen die Einrichtung der Werkstatt.


Im dreistöckigen Ersatzteillager seien rund 10.000 Artikel für Lohnunternehmer und Landwirte zum sofortigen Zugriff verfügbar. Darüber hinaus können die Kunden auch weiterhin auf das nur 300 m entfernte Europa-Zentralersatzteillager des Unternehmens Granit Parts zugreifen. In einem eigenen, 800 Quadratmeter großen Nebengebäude befindet sich eine Kalthalle für die Prüfung und Wartung von zum Beispiel Pflanzenschutztechnik und eine Waschhalle mit einem weiteren außenliegenden Waschplatz. Auf circa 13.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden am neuen Standort Maschinen der verschiedenen Hersteller aus dem Sortiment von Fricke Landmaschinen präsentiert.

Fricke Landmaschinen gehört laut eigenen Angaben zu den größten Landtechnikhändlern in Deutschland. Die Firma verfügt über insgesamt 23 Standorten, davon neun in Niedersachsen und neun in Mecklenburg-Vorpommern. Fünf Standorte gibt es laut Fricke in Polen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats