Landtechnik

Grimme erneut auf Rekordkurs


Neue Technik präsentiert Grimme auf der heute eröffneten Hausmesse.
Grimme
Neue Technik präsentiert Grimme auf der heute eröffneten Hausmesse.

Das niedersächsische Familienunternehmen peilt nach 2017 in diesem Jahr erneut einen Umsatzrekord an. Eine Kooperation mit einem britischen Hersteller vervollständigt das Produktportfolio.

Der Landtechnikhersteller Grimme wird das laufende Jahr voraussichtlich mit einem Umsatzplus im einstelligen Bereich abschließen. Besonders erfreulich sei das Geschäft im Bereich der Rübentechnik gewesen, erklärte Unternehmenssprecher Jürgen Feld heute am Rande der Grimme Technica im Gespräch mit agrarzeitung.de. Zu der Hausmesse, die heute eröffnet wurde, erwartet der Landtechnikhersteller bis zum Freitag 4.000 bis 5.000 Besucher aus mehr als 30 Ländern. Im vergangenen Jahr hatte die Grimme-Gruppe, zu der neben der Grimme Landmaschinenfabrik die Unternehmen Internorm, Ricon, Spudnik und Asa-Lift gehören, einen Umsatz von 459 Mio. € erwirtschaftet. Umsatzzuwächse würden bei allen Einzelunternehmen erwartet, so Feld.

Im Bereich Landtechnik baut das Unternehmen sein Produktportfolio weiter aus. Wie schon bei der Kartoffel- und Rübentechnik wollen die Niedersachsen auch für Gemüse als Fulliner die Technik von der Aussaat bis zur Einlagerung anbieten. Die Sätechnik im Gemüsebau sei bisher noch ein fehlendes Glied in der Wertschöpfungskette gewesen, so Feld. Diese Lücke wird nun durch eine Vertriebskooperation mit dem britischen Unternehmen Stanhay geschlossen. Die Firma aus dem 180 Kilometer nördlich von London gelegenen Bourne sei ein international anerkannter Spezialist für Sämaschinen in der Gemüseproduktion. Seit über 50 Jahren werden für heute rund 270 verschiedene Gemüsesorten Sämaschinen produziert. Ab der Verkaufssaison 2019 wird Grimme die britische Technik über sein Vertriebsnetz in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Irland, Polen, Russland und China anbieten. Auf dem deutschen Markt werden die Maschinen von der Grimme Vertriebsgesellschaft in Uelzen verkauft.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats