Landtechnikmarkt

John Deere übernimmt King Agro


Der US-Konzern kauft in Spanien zu. Die Produktentwicklung soll davon profitieren.

 

John Deere hat eine Vereinbarung zur Übernahme von King Agro unterzeichnet. Das privat geführte Unternehmen ist Spezialist für Carbonfaser-Technologieprodukte, teilte John Deere mit.

„Dank der Übernahme können unsere Kunden von den Erfahrungen, der Kompetenz und dem Design von King Agro im Bereich der Carbonfaser-Technologie profitieren“, so John May, Präsident für Agrarmanagement-Lösungen und Informationstechnologie bei John Deere.

Bereits im Jahr 2015 hatten beide Firmen eine Vereinbarung zur Entwicklung und zum Vertrieb von Carbonfaser-Gestängen für selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen getroffen. May betont, dass die Partner künftig in den Segmenten Produktentwicklung, Fertigung sowie Technologietransfer „sehr eng“ zusammenarbeiten werden.

King Agro ist ein Familienunternehmen mit etwa 180 Mitarbeitern, das in den vergangenen Jahren Erfahrungen mit verschiedenen Carbonfaser-Produkten gesammelt hat. Im Sektor Landwirtschaft setzt das Unternehmen auf innovatives Design zur Verbesserung der Produktivität und Kostensenkung.

Neben dem Hauptsitz in Valencia/Spanien betreibt King Agro im argentinischen Campana eine weitere Produktionsstätte. Der Markenname „King Agro“ und das bestehende Vertriebsnetz bleiben den Angaben zufolge nach der Übernahme erhalten.

 

stats