Müller-Gruppe

CO2-neutrale Schweinefleischproduktion

Der Verzicht auf importiertes Soja aus Übersee als Futtermittel und dessen Ersatz durch regionalen Anbau alternativer eiweißhaltiger Pflanzen sind für Geschäftsführer Stefan Müller wichtige Bausteine.
Müller-Gruppe
Der Verzicht auf importiertes Soja aus Übersee als Futtermittel und dessen Ersatz durch regionalen Anbau alternativer eiweißhaltiger Pflanzen sind für Geschäftsführer Stefan Müller wichtige Bausteine.

Das Unternehmen will eine nachhaltige Erzeugung bis 20230 umsetzen. Dazu sollen alle Partner der Wertschöpfungskette und der Politik mit ins Boot.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats