Neunmonatszahlen

Ekosem hält Kurs


Auch in diesem Jahr wird Ekosem die Milchproduktion deutlich steigern.
imago images / ITAR-TASS
Auch in diesem Jahr wird Ekosem die Milchproduktion deutlich steigern.

Die in Russland tätige Firma aus Walldorf wirtschaftet im bisherigen Jahresverlauf erfolgreich. Die Milchproduktion bleibt der Treiber.

Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, setzt ihren Wachstumskurs in den ersten neun Monaten 2019 fort. Die Umsatzerlöse legten um 67 Prozent auf rund 268 Mio. € zu. Wesentlicher Treiber des Anstiegs bleibt die Rohmilchproduktion. Von Januar bis September 2019 wurden insgesamt rund 550.000 t Rohmilch gemolken. Dies entspricht einem Anstieg von 57 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und liegt bereits deutlich über den im Gesamtjahr 2018 gemolkenen 484.000 t Rohmilch.
Auch die Preisentwicklung für Rohmilch wirkte sich positiv auf die erzielten Erlöse aus. So lag der durchschnittliche Milchpreis der Gruppe im Berichtszeitraum den Angaben zufolge rund 10 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 75 Prozent auf rund 111 Mio. € zu. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um 72 Prozent auf 58,4 Mio. €. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr 2019 mit einem Anstieg der produzierten Rohmilch auf etwa 800.000 t und einem Umsatzniveau für die Gruppe von bis zu 400 Mio. €.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats