Der 1. Schnitt muss oft gleich verfüttert werden.
Foto: Landvolk Niedersachsen
Der 1. Schnitt muss oft gleich verfüttert werden.

Die niedersächsischen Wiesen zeigen erhebliche Trockenschäden. Die Ertragserwartungen an das Futter sind gedämpft.
Nach Umfra

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats