Der 1. Schnitt muss oft gleich verfüttert werden.
Foto: Landvolk Niedersachsen
Der 1. Schnitt muss oft gleich verfüttert werden.

Die niedersächsischen Wiesen zeigen erhebliche Trockenschäden. Die Ertragserwartungen an das Futter sind gedämpft.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats