1

Der Zuckerfabrik Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) wurde jetzt von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg das Öko-Audit übergeben. Wie die IHK-Hauptgeschäftsführerin, Petra Hintze, bei der Übergabe betonte, habe der zum dänischen Danisco-Konzern gehörende Betrieb in den letzten Jahren höchste Anstrengungen unternommen, um den betrieblichen Umweltschutz zu verbessern. Wie Geschäftsführer Ingo Kuchenbrandt gegenüber dem Nordkurier ausführte, hat das Werk seit 1995 seinen Energieverbrauch bei gleicher Produktionsmenge um 8 Prozent vermindert und die Wasserentnahme aus der Peene um ein Drittel. Durch die betriebseigene Abwasser-Reinigung werden die Richtwerte für Stickstoff-Einträge in Gewässer deutlich unterschritten. In die Wartung und Modernisierung der Technik stecke der Betrieb jährlich zwischen 3,5 und 5,0 Mio. DM. Die Auszeichnung mit dem Öko-Audit, sagte Kuchenbrandt, habe sich die Zuckerfabrik einen sechsstelligen Betrag kosten lassen. Er sprach in diesem Zusammenhang von einem "Übermaß an Bürokratie". (Bm)
stats