Der ökologische Landbau in Deutschland hat auch im vorigen Jahr weiter zugelegt. Das Wachstum zeigt sich somit vom wirtschaftlich schwierigen Umfeld unbeeindruckt. Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV) ist die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Deutschland 2009 um 4,3 Prozent (Vj. 5  Prozent) gewachsen. Die Zahl der ökologisch wirtschaftenden Betriebe stieg um 6,2 Prozent an (6,1 Prozent).
 
Wie aus den Jahresmeldungen der Bundesländer über den ökologischen Landbau 2009 hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr in Deutschland etwa 947.115 ha landwirtschaftliche Nutzfläche (LF) von insgesamt  21.047 Betrieben nach den europäischen Regeln des Öko-Landbaus bewirtschaftet. Das ist ein Zuwachs um 39.329 ha gegenüber 2008. Die Zahl der Öko-Betriebe hat gegenüber dem Vorjahr um 1.234 zugenommen. Insgesamt wirtschaften 5,6 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe kontrolliert ökologisch.

Das Wachstum der Öko-Branche setzt sich auch bei den verarbeitenden Betrieben und Importeuren fort. Im vergangenen Jahr waren 7.370 zusätzliche Betriebe in der Verarbeitung von Öko-Produkten tätig. Das ist eine Steigerung um 5,7 Prozent verglichen mit 2008. Die Anzahl der Importeure ist gegenüber dem Vorjahr um 15,3 Prozent gestiegen. (az)
stats