1

Weltweit werden 32,2 Mio. ha der landwirtschaftlichen Nutzfläche ökologisch bewirtschaftet. Dies zeigt die neueste Studie zum Biolandbau weltweit, die zur Weltleitmesse für Bio-Produkte, der Biofach in Nürnberg, vorgestellt wird. Damit wuchs der Öko-Landbau im Jahr 2007 weltweit um 1,5 Mio. ha. Die größte Biofläche befindet sich in Australien mit 12 Mio. ha, gefolgt von Argentinien (2,8 Mio. ha) und Brasilien (1,8 Mio. ha). Der globale Markt für Bioprodukte wird vom Marktforschungsunternehmen Organic Monitor für das Jahr 2007 mit 46 Mrd. US-$ beziffert. Dabei wird der größte Anteil der Bioprodukte in Europa und Nordamerika umgesetzt.

Diese neuen Zahlen für das Jahr 2007 gehen aus der neuen Studie „The World of Organic Agriculture" hervor, herausgegeben vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (Fibl) und der Internationalen Vereinigung Ökologischer Landbaubewegungen (Ifoam). „Die höchsten prozentualen Zuwächse nach Regionen waren in Lateinamerika und in Afrika“, berichtet Fibl-Mitarbeiterin Helga Willer. Diane Bowen von der Ifoam schliesst daraus: „Das Wachstum in den Entwicklungsländern zeigt, dass Biolandbau einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen und ökologisch nachhaltigen Entwicklung leisten kann, insbesondere in ärmeren Ländern.“

Nach Kontinenten gestaffelt liegt der größte Teil der weltweit ökologisch bewirtschafteten Fläche in Ozeanien (37,6 Prozent), gefolgt von Europa (24,1 Prozent) und Lateinamerika (19,9 Prozent). (ED)

stats