1

In Schleswig-Holstein wird die Förderung des ökologischen Landbaus fortgeführt. Über diese Aussagen des Landwirtschaftsministers Christian von Boetticher informiert das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in Kiel. Damit wird Stellung genommen zu anderslautenden Berichten, die zu Verunsicherung geführt hätten, heißt es weiter. Von einer beschlossenen Streichung konnte zu keinem Zeitpunkt die Rede sein, wird der Minister zitiert. Zwar sei es unumgänglich alle Förderprogramme des Landes auf den Prüfstand zu stellen. Es sei jetzt jedoch klar, dass es in diesem Jahr für die in Förderung befindlichen Öko-Betriebe keine Änderungen geben werde. Bestehende Verpflichtungen würden für die Laufzeit der Bewilligung erfüllt, teilt das Ministerium mit. Ausgesetzt würden dagegen Neuanträge für die erstmalige Aufnahme in die Förderung ökologischer Anbauverfahren sowie extensiver Grünlandnutzung. Ab 2007 würden für alle Agrarumweltprogramme neue Förderbedingungen unter den Bestimmungen der neuen EU-Verordnung "ELER" gelten. (ED)
stats