Die Umweltbilanz von Biokraftstoffen ist umstritten. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) klärt auf ihrer Website über indirekte Landnutzungsänderungen (ILUC) auf.  Ziel des Informationsangebotes ist es, den Nutzern einen Überblick zu den aktuellen Fragestellungen im Zusammenhang mit der ILUC-Hypothese zu verschaffen, teilt die UFOP mit.

Das Angebot erläutert rechtliche Hintergründe sowie die von Fachleuten und Verbänden angeführte Kritik an der Einführung von ILUC-Faktoren. Links ermöglichen den Zugriff auf weitere Fachbeiträge und Studien. Mit dem Informationsangebot will die UFOP eigenen Angaben zufolge einen Beitrag zu einer sachgerechten Diskussion auf der Basis von Fakten leisten.

Die indirekte Landnutzung umschreibt das Phänomen, dass Energiepflanzen auf Ackerflächen die Erzeugung von Nahrungsmitteln verdrängen können. Wenn in der Folge Urwälder gerodet werden oder Grünland umgebrochen wird, müssen diese Treibhausgase der Bioenergie angelastet werden. (az)

stats