1

Die Beihilfegrenze für Food-Ölsaaten wird in Mecklenburg-Vorpommern für das kommende Anbaujahr auf 16 Prozent der ausgleichsberechtigten Anbaufläche festgelegt. Diese Entscheidung wurde vom Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei, Till Backhaus, in Abstimmung mit dem Landesbauernverband am vergangenen Freitag getroffen. In Mecklenburg-Vorpommern liegt die sanktionsfreie Höchstgrenze für den Food-Ölsaatenanbau bei rund 156.000 ha. In diesem Jahr wurden 152.340 ha mit Food-Raps bestellt. Die Beihilfegrenze liegt in diesem Jahr noch bei 15,6 Prozent. (ED)
stats