Österreichs Bauern erhalten seit dem gestrigen Dienstag die Einheitliche Betriebsprämie. Zugeteilt werden etwa 606 Mio. €. Mit dem Betriebsprämienbescheid würden auch Anzahl, Art und Wert der Zahlungsansprüche festgesetzt, informiert das Agrarische Informationszentrum (AIZ), Wien. Zusätzlich seien bei dieser Auszahlung zu den bereits im Jahr 2005 entkoppelten Maßnahmen die Schlachtprämien für Großrinder und Kälber sowie die Prämien für Hopfen, Hartweizen und Eiweißpflanzen ab dem Antragsjahr 2010 einbezogen worden.

Des Weiteren zahlt die Agrarmarkt Austria (AMA), Wien, den Angaben zufolge rund 34,4 Mio. € für die Regional- und Investitionsoffensive der Ländlichen Entwicklung aus. Auch die Prämien für Stärkeindustriekartoffeln 2010 in Höhe von etwa 1,2 Mio. € würden überwiesen. Die Bescheide für die einzelnen Maßnahmen werden laut AIZ Anfang des neuen Jahres an die Antragsteller versendet. (az)
stats