Österreichische Produkte mit dem AMA-Siegel gelten als GVO-frei. Weil sich dieser Anspruch noch nicht vollständig auf das Futter übertragen lässt, kommt nun ein Zusatz zum Gütesiegel.

Das Siegel der Agrarmarkt Austria (AMA) steht für die Vision der möglichst gentechnikfreien Produktion. Das AMA-Gütesiegel darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO) enthalten. Da die Voraussetzungen für die flächendeckende Umstellung noch nicht geschaffen werden konnten, bietet AMA ein Gütesiegel-Fleisch von GVO-frei gefütterten Tieren aus freiwilligen Modulen an. Es ist als Zusatz zum AMA-Gütesiegel klar gekennzeichnet und soll die Kaufentscheidung erleichtern, wie aiz.info meldet. Fleisch mit diesem Zusatzlabel ist österreichweit im Lebensmittelhandel erhältlich. „Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir hart daran, dass sich Nachfrage und Angebot dieser Spezialsortimente gemeinsam entwickeln - auch wenn diese etwas teurer sind", so die AMA.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats