Österreich

Wiener Zucker ab sofort "Ohne Gentechnik"


Bei der österreichischen Agrana wird die Zuckerrübenernte eingefahren. Ab sofort hat der Rohstoff ein zusätzliches Attribut.

Die Agrana Zucker GmbH folgt vermeintlichen oder tatsächlichen Verbraucherwünschen. Ab sofort sind alle Produkte des österreichischen Konzerns als frei von Gentechnik gelabelt - vom agrarischen Rohstoff bis zum fertigen Produkt. Das bescheinigt die Zertifizierungsstelle ARGE Gentechnik-frei, die in Österreich das Kontrollzeichen 'Ohne Gentechnik hergestellt' vergibt. "Die Konsumenten wollen keine GVO-Lebensmittel - und auch auf dem europäischen Markt ist Gentechnik-Freiheit mehr und mehr gefragt. Wir begrüßen es daher sehr, dass nun auch der 'Wiener Zucker' für Konsumenten leicht und gut erkennbar als 'Ohne Gentechnik hergestellt' gekennzeichnet ist", erklärt Florian Faber, Geschäftsführer der ARGE Gentechnik-frei.

Agrana garantiert durch die eigene Rübensamenvermehrung und -aufbereitung am Standort Tulln eine "unverfälschte Entwicklung des Erbguts", heißt es aus dem Unternehmen. An den zwei Agrana-Produktionsstandorten Tulln und Leopoldsdorf werden täglich 24.000 t Zuckerrüben verarbeitet.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats