Pflanzengesundheit

Präzise Diagnosen auf dem Feld


Mit Hilfe digitaler Molekulardiagnostik sollen Landwirte auf dem Feld künftig schneller Krankheiten erkennen und darauf reagieren können. Mit diesem Ziel wollen BASF und die US-amerikanische Ontera nun gemeinsam forschen.

BASF und Ontera, mit Sitz im kalifornischen Santa Cruz, wollen gemeinsam ein Tool erforschen und entwickeln, damit Landwirte schnell, unkompliziert direkt eine quantitative Analyse von Pflanzeneigenschaften, Krankheitserregern und Resistenzen in wenigen Minuten erhalten. Ziel ist, den Landwirten einfach interpretierbare, molekulare Informationen in Laborqualität im Feld zur Verfügung zu stellen, damit eine frühzeitige Behandlung von Pflanzenkrankheiten möglich ist.

Basis ist die Molekulardiagnostik-Plattform von Ontera. Diese Plattform analysiert und bestimmt vielfältige Merkmale in weniger als 20 Minuten und ermöglicht es den Landwirten, auf eventuelle Gefahren für ihre Ernte zu reagieren, bevor sie sichtbar werden, teilen beide Unternehmen weiter mit. Mithilfe von Sensoren auf der Basis von Silikon-Nanoporen lassen sich Nukleinsäuren, Proteine und kleine Moleküle messen. So ließen sich zeitaufwändige Laborverfahren vermeiden, die eine saisonale, gezielte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erschweren.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats