Pflanzenschutz

Kürzere Aufbrauchfrist für Dimethoat


Mit der Entscheidung der EU verschwindet auch ein Wirkstoff für den Rübeananbau vorzeitig vom Markt.
Foto: Saatbau Linz
Mit der Entscheidung der EU verschwindet auch ein Wirkstoff für den Rübeananbau vorzeitig vom Markt.

Dimethoat und alle Produkte, die diesen Wrikstoff beinhalten, dürfen nur noch bis zum 30. Juni 2020 eingesetzt werden. Die EU-Kommission hat die Frist verkürzt.

Ursprünglich galt die Frist bis zum 17. Juli 2020, teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit. Die EU-Kommission hatte kürzlich entschieden, die Genehmigung für Dimethoat als Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln nicht mehr zu erneuern. 

In Deutschland enden die Zulassungen aller Pflanzenschutzmittel mit Dimethoat ohnehin durch Zeitablauf am 31. Juli 2019. Deshalb ist laut BVL kein Widerruf notwendig. Im Ackerbau betrifft dies unter anderem die Insektizide Danadim Progress und Perfekthion sowie deren Vertriebserweiterungen. Der Abverkauf der Mittel ist bis zum 31. Januar 2020 möglich. Nach Ende der Aufbrauchfrist müssen Reste entsorgt werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats