Pflanzenschutzindustrie

Certis tritt am deutschen Markt an

Die nächste Umorganisation im Pflanzenschutz steht an: Kunden von Spiess-Urania haben künftig mit Certis zu tun.

Das Pflanzenschutzgeschäft in Deutschland, Österreich und Zentraleuropa, das bisher von der Spiess-Urania Chemicals GmbH gesteuert wurde, wird mit der Certis Europe B.V. fusioniert. Beide Firmen sind europäische Tochtergesellschaften der japanischen Mitsui & Co. Ltd., wobei Certis bisher die Teile des europäischen Marktes abgedeckt hat, in denen Spiess-Urania nicht tätig war.

Mit der vergrößerten Certis Europe B.V. entsteht nach Informationen des Unternehmens eine Entwicklungs-, Registrierungs-, Marketing- und Vertriebseinheit, die am gesamten europäischen Pflanzenschutzmarkt tätig ist. Sie wird die Arbeit zum 1. April 2018 aufnehmen. Die Geschäftsführung liegt bei Mark Waltham, der bisher bereits CEO der Certis Europe B.V. war.

Die Spiess-Urania Chemicals GmbH, unter der Geschäftsführung von Scott Boothey und Dr. Nicolaus-Erik Clausen, konzentriert sich künftig auf die Produktion, Entwicklung und Verkauf von Kupfer-Chemikalien. Mit den kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln bleibt Spiess-Urania ein Lieferant und Partner von Certis Europe.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats