Pflanzenschutzmarkt

Nufarm erweitert Herbizidangebot

Mit größerem Angebot startet Nufarm in die Saison. Herbizide aus dem FMC-Programm sind ab sofort im Programm.

 

Zum 1. Februar übernimmt Nufarm Teile des europäischen FMC-Getreideherbizid-Portfolios. Diese Vereinbarung ist im November 2017 geschlossen und mittlerweile auch von den Kartellbehörden genehmigt worden.

Die Nufarm Deutschland legt nach eigener Aussage den Fokus auf das Getreideherbizid Saracen mit dem Wirkstoff Florasulam. Es ist 2015 für die heute zu FMC gehörende Cheminova zugelassen worden. Anwendungen erstrecken sich im Herbst und Frühjahr auf Winterweizen, Wintergerste, Winterroggen und Wintertriticale sowie Sommerweizen, Sommergerste und Sommerhafer. Das Produkt kommt in der Regel in Tankmischungen zum Einsatz, wenn Problemunkräuter wie Kamille-Arten, Klettenlabkraut oder Kornblume bekämpft werden sollen.

Außerdem erweitert Nufarm das Angebot an Herbiziden auf Basis von Metsulfuron und Thifensulfuron zur Kontrolle zweikeimblättriger Unkräuter in Getreide. Sie ergänzen das bisherige Nufarm-Programm der Phenoxy- und Chlortoluronherbizide.

stats