Die maximale Zahlungsbereitschaft für den Boden bei PV-Freiflächenanlagen kann - je nach Standort und Anlagengröße - etwa 20-mal höher sein kann als bei einer ackerbaulichen Nutzung.
IMAGO / Rüdiger Wölk
Die maximale Zahlungsbereitschaft für den Boden bei PV-Freiflächenanlagen kann - je nach Standort und Anlagengröße - etwa 20-mal höher sein kann als bei einer ackerbaulichen Nutzung.

Böden gewinnen durch Photovoltaik-(PV)-Freiflächenanlagen enorm an Wert. Ein Thünen-Wissenschaftler nennt Fakten.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats