Der Markt für Rindfleisch soll jährlich um mehr als 3 Prozent wachsen.
jus
Der Markt für Rindfleisch soll jährlich um mehr als 3 Prozent wachsen.

Der globale Rindfleischmarkt legt zu. Im Jahr 2025 soll er einen Wert von geschätzten 383,5 Mrd. USD erreichen. Entwicklungstreiber soll vor allem das wachsende Gesundheitsbewusstsein sein. 

Der Rindfleischmarkt wächst weltweit jährlich um 3,1 Prozent. Das geht aus den neuesten Prognosen der Unternehmensberatung Grand View Research aus San Francisco hervor. Die Nachfrage nach Rind- und Kalbfleisch soll der Studie zufolge von einem sich verändernden Fleischkonsum profitieren. Fleischesser in den USA würden Huhn, Schwein, Truthahn oder Lamm aus Gesundheitsgründen zugunsten von Rind ersetzen. 

In der Prognose wird auch mit einer hohen Nachfrage aus China gerechnet, gestützt durch den dortigen steigenden Wohlstand. Begründet wird dies mit dem kürzlich aufgehobenen Importverbot von australischer Kühl- und Tiefkühlkost in Richtung China. Darüber hinaus wird damit gerechnet, dass die chinesische Regierung in den kommenden Jahren auch die brasilianischen Rindfleischimportverbote aufheben wird.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats