Quartalsbericht

KWS spürt Währungsnachteile

Das Rapssaatgutgeschäft ist für KWS besser gelaufen als im Vorjahr.
Foto: KWS
Das Rapssaatgutgeschäft ist für KWS besser gelaufen als im Vorjahr.

Schwache Währungen in Südamerika und Osteuropa lassen den Umsatz der KWS Gruppe im 1. Quartal 2020/21 sinken. Saatgut von Winterraps wird besser nachgefragt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats