Foto: afz

Die zehn größten Schweineschlachter brachten im Jahr 2017 zusammen etwa 45,85 Mio. Schweine an die Haken. Die Spitzenplätze teilen sich die bekannten Namen untereinander auf. Platz 10 verzeichnet aber einen interessanten Neuzugang.

Die großen Drei – Tönnies, Vion und Westfleisch – dominieren den Schlachtschweinemarkt hierzulande. Zusammen bringen die Konzerne 33,36 Mio. Schweine an die Haken. Das entspricht einem Marktanteil von 57,7 Prozent. Während die zehn größten Unternehmen die Anzahl der Schlachtungen 2017 entgegen dem Markttrend um 3,3 Prozent steigerten, reduzierte nach Angaben der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) ein Fünftel der Betriebe die Kapazitäten um 2,4 Prozent.

Ranking: Die zehn größten Schweineschlachtbetriebe Deutschlands





Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats