Ranking

Nestlé bleibt wertvollste Lebensmittelmarke

Das Nestlé-Logo am Logo am Thomy Werk in Neuss am Rhein.
imago / imagebroker
Das Nestlé-Logo am Logo am Thomy Werk in Neuss am Rhein.

Nach dem Abflauen der Corona-Krise sind die Markenwerte der globalen Lebensmittelhersteller gestiegen. Sie erreichen nun wieder das Niveau vor der Pandemie, teils liegen sie sogar darüber.

Dies geht aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht „Food & Drink 2022“ des führenden Markenbewertungsunternehmens Brand Finance mit Hauptsitz in London hervor. Demnach führt das Schweizer Unternehmen Nestlé das Ranking der Nahrungsmittelhersteller mit einem Markenwert von 20,8 Mrd. US-$ oder umgerechnet 20,4 Mrd. € unangefochten an. Trotz des Drucks in der Lieferkette und der noch regionalen Auswirkungen von Corona verfolge Nestlé weiterhin konsequent seine langfristige Markenstrategie, indem das Unternehmen neue Produkte entwickle und seine digitale Transformation vorantreibe, heißt es in dem Bericht.

Auf Rang zwei folgt mit beträchtlichem Abstand und einem Marktwert von 10,4 Mrd. € das chinesische Molkereiunternehmen Yili; das waren rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Die wertvollste Molkereimarke der Welt zeichne sich über die Jahre hinweg durch ein beständiges Geschäftswachstum aus, so die Verfasser des Rankings. Laut Yili haben sich die Segmente Käse, Milchpulver und abgefülltes Wasser zuletzt dynamisch entwickelt, da die chinesischen Verbraucher die immunstärkenden, ernährungsphysiologischen und gesundheitlichen Vorteile von hochwertigen Milchprodukten schätzten. Auf dem dritten Platz findet sich der US-Snackhersteller Lay`s, dank eines Anstiegs seines Markenwertes von 31 Prozent auf 8,4 Mrd. €. Das Unternehmen habe in Zeiten der Pandemie von einem höheren Verbrauch in den eigenen vier Wänden profitiert und mit der Werbung für seine Produkte in verschiedenen Online-Shops, insbesondere bei Amazon, mit starker digitaler Markenpräsenz große Absatzerfolge erzielt, ist im Bericht zur Begründung zu lesen.

Die global am schnellsten wachsende Lebensmittelmarke war laut Brand Finance die zum Mondelēz-Konzern gehörende Belvita, deren Markenwert um 62 Prozent auf knapp 1,6 Mrd. € stieg. Belvita-Kekse seien für die Menschen auf der ganzen Welt entwickelt worden, die aufgrund ihres vollen Terminkalenders das Frühstück ausließen und jedes Jahr würden davon mehr hergestellt. Deutsche Hersteller schafften es nicht in die Top-10 der wertvollsten Marken; auf Rang vier rangierte aus europäischer Vertreter Danone mit einem ermittelten Wert von 7,75 Mrd. €.


Dieser Text erschien zuerst auf www.fleischwirtschaft.de.

stats