Die RWZ in Köln durchläuft bewegte Zeiten.
Foto: pio
Die RWZ in Köln durchläuft bewegte Zeiten.

Die Kölner Hauptgenossenschaft zieht sich weitestgehend aus dem Großhandel mit Futtermitteleinzelkomponenten wie Sojaschrot zurück. Das hat auch personelle Konsequenzen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats