Saatgut

Neue Kooperation im Vertrieb


Zwei Saatguthändler arbeiten künftig enger zusammen. Der Vertrieb von Getreidesorten soll gemeinsam organisiert werden. 

Das SZS-SaatenZentrumSchöndorf mit Sitz in Weimar-Schöndorf und die MFG Deutsche Saatgut mit Sitz in München haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Damit hat das SaatenZentrumSchöndorf ab sofort die Weichen in der Vermarktung seiner Sorten neu gestellt. Die Vertriebsvereinbarung umfasst sämtliche Sorten beim Dinkel, Winterweizen, Grünschnittroggen und Durum.

Im ersten Schritt soll die MFG Deutsche Saatgut die Neuvermehrung für Wintergetreide zur Ernte 2020 sowie den Absatz der Z-Saatgutmengen aus Weimar verantworten.  

„Mit der Deutschen Saatgut haben wir den idealen Partner, um den Landwirten in Deutschland unsere Genetik näher zu bringen. Wir sind Spezialist im Bereich der carotinoid-reichen Getreidezüchtung und haben speziell gezüchtete Weizen und Dinkelsorten im Angebot, Emmer und Einkorn in der Zulassungspipeline“, betont Friedrich Uhlig, Gründer, Inhaber und Geschäftsführer des SaatenZentrumSchöndorf.

„Mein gesamtes Team und ich freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind überzeugt, unseren Kunden mit der Erweiterung des Portfolios einen großen Mehrwert zu liefern“, ergänzt Christian Gaisböck, Geschäftsführer der MFG Deutsche Saatgut.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats