In 83 Ländern ist mit Salmonellen verunreinigtes Milchpulver aufgetaucht. Der französische Molkereikonzern Lactalis soll mehr als zwölf Millionen Dosen zurückgerufen haben.

In Deutschland verkauft Lactalis, einer der größten Molkereikonzerne der Welt, keine Babymilch. Die Salmonellenfunde betreffen vor allem Frankreich. Dort sind in den vergangenen Wochen mehr als 30 Babys erkrankt. In Spanien ist ein Fall bekannt, in Griechenland wird ein Verdachtsfall geprüft. 


Der erweiterte Rückruf der Babynahrung war am Freitag nach einem Treffen von Lactalis-Chef Besnier mit dem französischen Wirtschaftsminister Le Maire angeordnet worden. Er gilt für alle Babymilchprodukte aus einer Fabrik in Craon. Die Salmonellengefahr ist bereits seit Dezember bekannt, schon damals waren tausende Packungen zurückgerufen worden. Die französische Justiz ermittelt wegen Gesundheitsgefährdung und Verbrauchertäuschung. In Deutschland ist Lactalis-Käse der Marken President, Galbani oder Salakis im Handel.

stats