Bei frischem und gefrorenen Schweinefleisch konnte die Bundesrepublik ihre Verkäufe in die Sonderverwaltungszone 2020 mehr als verdreifachen.
IMAGO / agefotostock
Bei frischem und gefrorenen Schweinefleisch konnte die Bundesrepublik ihre Verkäufe in die Sonderverwaltungszone 2020 mehr als verdreifachen.

Trotz der ASP-Fälle darf Deutschland weiter in die chinesische Sonderverwaltungszone liefern. Die Ausfuhren nach Japan sind dagegen eingebrochen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats