Schweinefleisch

Weiterer Discounter setzt auf gentechnikfrei


Rund 700 der durchschnittlich 30.000 Kaufland-Artikel haben das „Ohne Gentechnik“-Siegel.
Kaufland
Rund 700 der durchschnittlich 30.000 Kaufland-Artikel haben das „Ohne Gentechnik“-Siegel.

Ab sofort gibt es an den Theken des Discounters Kaufland Fleisch "Ohne Gentechnik" zu kaufen. Die Eigenmarke "Wertschätze" erhält das VLOG-Siegel.

18 Schweinefleischprodukte der Kaufland-Marke "Wertschätze" sind nun mit dem Siegel des Verbandes Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) gekennzeichnet. Die Zertifizierung verpflichtet Landwirte, Tiere während der Mast ausschließlich mit gentechnikfreiem Futter zu füttern. Mit den GVO-freien Produkten des Wertschätze-Programms erweitert Kaufland sein Gentechnikfrei-Sortiment. Es umfasst etwa 700 Artikel. 
„Dass das Schweinefleisch jetzt VLOG-zertifiziert ist, ist ein logischer und wichtiger Schritt zu noch mehr Qualität, Nachhaltigkeit und Transparenz“, so Clemens Dirscherl, Experte für Tierwohl bei Kaufland. Der in Deutschland 660 Filialen betreibende Discounter beabsichtigt, die Zahl gentechnikfreier Produkte weiter auszubauen.


Die Produktion von Schweinefleisch für das Wertschätze-Programm unterliegt weiteren Kriterien. Dazu zählen 40 Prozent mehr Platz im Stall, Stroh als Beschäftigungsmaterial und Außenklimaställe. Die Landwirte erhalten laut Kaufland eine faire Bezahlung. Ab dem 25. April ist das zertifizierte Fleisch in Deutschland an allen Bedientheken erhältlich und am Preisschild als gentechnikfrei kenntlich gemacht.
Über das Siegel
VLOG gibt es seit zehn Jahren. Für Lebensmittel mit dem „Ohne Gentechnik“-Siegel werden keine gentechnisch veränderten Organismen eingesetzt, außerdem keine Vitamine, Aromen, Enzyme und andere Lebensmittelzusatzstoffe, die mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt werden. Die Fütterung der Tiere erfolgt ohne gentechnisch veränderte Pflanzen.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats