Übernahme

Kasseler Genossen geben Betrieb ab

Die Raiffeisen Waren GmbH in Kassel gibt den Standort Beetzendorf ab. Ab Mai führt die VR Plus Altmark-Wendland die Geschäfte der in der Nähe von Salzwedel in Sachsen-Anhalt liegenden Genossenschaft.

Der  Standort Beetzendorf mit einem klassisch landwirtschaftlichen Angebot inklusive einer SB-Tankstelle mit Autowaschanlage wird ab Mai von der VR Plus Altmark-Wendland eG (VR Plus) betrieben. Neben landwirtschaftlichen Produkten wie Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmittel wird an dem neuen Standort der Genossenschaft auch weiterhin Getreide angenommen. Der Standort soll mit modernen Dienstleistungen und neuer Technik weiterentwickelt werden. Die Arbeitsplätze sind sicher. Die Kombination Agrar und Energie entspricht genau der Strategie des Unternehmens aus dem niedersächsischen Wendland. „Wir setzen auf  Shop in Shop-Filialen und der Präsenz mehrerer Dienstleistungen und Produkte an einem Standort, so die Vorstandsvorsitzende Grit Worsch.  

Die Raiffeisen Waren GmbH konzentriert ihre regionalen Aktivitäten und bleibt im Nordkreis Gifhorn an den bestehenden Standorten präsent. In Wittingen wird zur Ernte 2018 die Saatgutaufbereitung modernisiert.

Die VR Plus Altmark-Wendland eG ist eine der größten gemischtwirtschaftlichen Kreditgenossenschaften in Deutschland. Sie betreibt die Geschäftsfelder Bank, Agrar, Energie, Markt und Technik und bestreitet einen Umsatz von rund 311 Mio. €.  Die Raiffeisen Waren GmbH mit Sitz in Kassel bearbeitet seit der Fusion mit der raiwa eG, Müden/Aller in 2014 die Sparten Agrar, Technik, Energie und Märkte  mit einem Umsatz von 1,15 Mrd. €.

 

 

 

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats