Tiergesundheit

Strikte Hygiene ist das A und O

Die glänzende Beschichtung auf dem Boden und an den Wänden in den HyCare-Geflügelställen sorgt für eine porenfreie, leicht sauber zu haltende Oberfläche.
Foto: MS Schippers
Die glänzende Beschichtung auf dem Boden und an den Wänden in den HyCare-Geflügelställen sorgt für eine porenfreie, leicht sauber zu haltende Oberfläche.

MS Schippers hat jetzt eine weitere Forschungsanlage in den Niederlanden eröffnet. Interessierte können sich dort von den Vorteilen eines nachhaltigen Managementsystems in der Tierhaltung überzeugen.

MS Schippers hat den neuen HyCare-Betrieb im niederländischen Hapert errichtet. Er besteht aus fünf Segmenten mit insgesamt 90 000 Masthähnchen: Zwei Ställe sind für die Forschung und Entwicklung (FuE) ausgestattet.

Darüber hinaus gibt es zwei identische Ställe, von denen einer nach der HyCare-Methode bewirtschaftet wird. "In dem zweiten Referenzstall werden die Tiere quasi auf konventionelle Art gehalten. Er dient dem direkten Vergleich zum HyCare-Stall", erläutert ein Firmensprecher gegenüber der agrarzeitung (az). Das fünfte Gebäude in dem Komplex befindet sich zwischen diesen beiden Ställen: Hier können Besucher erleben, was HyCare ist und wie es in der Praxis funktioniert.

Als wichtige Eckpfeiler benennt MS Schippers für HyCare im Geflügelsektor: eine optimale Trinkwasserqualität, eine keimarme Lebensumgebung durch ein rotierendes Reinigungs- und Desinfektionsprotokoll, strukturierte Schädlingsbekämpfung sowie eine ausgefeilte persönliche Hygiene. "Um zu verhindern, dass Tiere an Krankheiten und Infektionen leiden, ist eine gute persönliche Hygiene sehr wichtig. Denn Kreuzkontaminationen können bereits bei einer sehr kurzen Berührung eines kranken Tieres auftreten. Regelmäßige und ordnungsgemäße Reinigung der Hände und Schuhe verringert das Risiko der Übertragung von Krankheiten deutlich", so der Sprecher.
Lösungen für Profis
MS Schippers ist ein 1966 gegründetes, in zweiter Generation familiengeführtes Unternehmen, das sich als Gesamtlieferant für die professionelle Tierzucht international etabliert hat. In Deutschland wird die Schippers-Gruppe durch die Schippers GmbH in Kerken/Nordrhein-Westfalen vertreten.

Ein weiterer Punkt in dem Konzept seien die porenfrei beschichteten Böden und Wände im HyCare-Geflügelstall. Beton werde in der Geflügelhaltung oft eingesetzt. Sein Nachteil sei, dass er offenporig ist und daher Mikroorganismen die Chance gebe, sich in Poren, Rissen und Brüchen in den Wänden und Böden abzusetzen. Eine Beschichtung bilde hingegen eine vollständig geschlossene Oberfläche und sei zudem leicht zu reinigen.


Dies ist die gekürzte Version eines Artikels aus der Agrarzeitung 43/2019, Seite 10. Wenn Sie den gesamten Text lesen möchten, können Sie ein vierwöchiges kostenloses Probeabo für die Agrarzeitung und agrarzeitung.de abschließen. Abonnenten finden den kompletten Artikel hier: Jetzt im E-Paper lesen


Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats