Tönnies

„Fair & Gut“ soll Aldis Tierwohlangebot stillen


Aldi nimmt Produkte des neu fusionierten Tierwohllabels „Fair & Gut“ ins Sortiment auf. Insgesamt acht Produkte aus dem Hause Tönnies sind somit zertifiziert.

Acht Schweinefleischprodukte von Tönnies im Sortiment von Aldi erfüllen die Anforderungen des neuen Tierwohllabels „Fair & Gut“. Das Tierwohllabel ist ein Zusammenschluss der Label „Neuland“ und „Fairfarm“. „Fair & Gut“ garantiert die Einhaltung folgender Tierwohlkriterien: Doppelt so viel Platz wie gesetzlich vorgeschrieben, Zugang zu einem Offenstall, ein Teil des Futtermittels muss aus dem eigenen Betrieb stammen. Die Tiere erhalten Einstreu zum Beschäftigen, jedoch kein Spielzeug. Die Transportdauer zum Schlachthof ist auf vier Stunden beschränkt. Die Kriterien von „Fair & Gut“ sind damit höher als die gesetzlichen Vorgaben, jedoch lange nicht am Maximum. Der Mehraufwand für Landwirte wird über einen Aufpreis der Produkte honoriert. Es handelt sich bei den acht Produkten um Nackensteaks, Gulasch, Hackfleisch, Geschnetzeltes, Schnitzel, Filet vom Schwein und Steaks Ribeye-Cut. Das Angebot ist regional begrenzt und nur in ausgewählten Aldi-Filialen im Angebot.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats