Tonkens Agrar AG

Gute Zwischenbilanz


Die Tonkens Agrar AG konnte im ersten Halbjahr 2017/2018 ein positives Ergebnis heimfahren. Das Unternehmen konnte eine Steigerung seiner Umsatzerlöse von sechs Prozent melden.

Die Geschäftsbilanz des ersten Halbjahres dürfte im Vorstand des Agrarunternehmens für zufriedene Gesichter gesorgt haben. Bei rund 8,2 Mio. € Umsatz erwirtschaftete das Unternehmen aus Sachsen-Anhalt einen Überschuss von 2,6 Mio. €. Insgesamt fiel die Bilanz deutlich besser als das Vorjahresergebnis aus. Das meldete das Unternehmen anlässlich der verpflichtenden Veröffentlichung der Halbjahresbilanz.

Die Umsatzsteigerung erklärt das Unternehmen mit Blick auf das Tochterunternehmen Börde Vita. Dieses hatte sein Geschäftsfeld für verarbeitete Kartoffeln und Zwiebeln um 70 Prozent erweitert. Tonkes hatte außerdem Eigentumsflächen zu hohen Preisen verkauft und anschließend langfristig zurückgepachtet. Die Gesamtkosten stiegen leicht über Vorjahresniveau an. Für das kommende Jahr erwartet die Geschäftsführung eine leichte Umsatzsteigerung, solange die Gesamtkosten stabil bleiben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats