Tschechien

Fusion unter Großbäckereien

Das Kartellamt genehmigte den Kauf von United Bakeries unter strengen Auflagen.
Bild: United Bakeries
Das Kartellamt genehmigte den Kauf von United Bakeries unter strengen Auflagen.

In Tschechien fusionieren die zwei Großbäckereien. Der Firmenkonzern Agrofert muss dafür andere Unternehmen abgeben. Unklar ist bisher, um welche Firmen es sich handelt.

Die tschechische Großbäckerei Penam übernimmt den Wettbewerber United Bakeries. Die Genehmigung erteilte das Kartellamt in dieser Woche, meldet Radio Prag. Agrofert ist der Mutterkonzern von Penam, das Ex-Unternehmen von Tschechiens Premierminister Andrej Babiš. Nach den Auflagen des Kartellamtes muss Agrofertim Gegenzug jedoch andere Tochterbetriebe abstoßen. Welche Firmen dafür infrage kommen, teilte die Agrofert-Leitung bisher nicht mit.

Agrofert gehörte Babiš bis 2017, danach musste der heutige Premier den Konzern an zwei Treuhandfonds übergeben. Dies bestimmte ein neues Gesetz zu Interessenskonflikten. Zum Agrochemiekonzern selbst gehören weltweit rund 250 Unternehmen, darunter der Düngerhersteller SKW Piesteritz sowie die Großbäckerei Lieken.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats