Übernahme

BayWa investiert in Baustoffgeschäft

Die BayWa AG, München, stärkt ihre Präsenz in Sachsen-Anhalt. Mit der Übernahme eines Großhändlers für Tiefbau erweitert sie ihre Baustoffaktivitäten.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden übernimmt die BayWa AG 90 Prozent der Bölke Tiefbaustoffe für Ver- und Entsorgung mit Sitz in Queis in Sachsen-Anhalt zum 1. Juli 2018. Wie BayWa mitteilt, umfasse die Übernahme ebenfalls die Standorte Laucha und Zorbau sowie alle in dem Unternehmen beschäftigten 29 Mitarbeiter.

Mit der Transaktion wolle BayWa ihre Handels- und Dienstleistungsaktivitäten im Raum Sachsen-Anhalt erweitern. Die erworbenen Standorte lägen strategisch günstig im Wirtschaftsraum zwischen den bereits bestehdenden BayWa Baustoffstandorten Erfurt und Leipzig. An den erworbenen Standorten werde BayWa über die "Bölke Handel GmbH" künftig auch sein Sortiment für den Hoch- und Trockenbau anbieten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats