Übernahme

Bell schluckt Hügli


Die Schweizer Bell Food Group darf die Hügli Holding Aktiengesellschaft übernehmen. Die Europäische Kommission gab ihre Zustimmung ohne Auflagen.

Die Bell Food Group ist ein internationaler Fleisch- und Convenvience-Verarbeiter aus der Schweiz. Sie ist aufgeteilt in mehrere Divisionen (Schweiz, Deutschland, Hilcona, Gastro Star) und beschäftigen rund 9800 Mitarbeiter. Die Hügli Holding Aktengesellschaft ist ein international aufgestellter Lebensmittelproduzent. Sie ist in vier Sparten aufgeteilt. Eine davon produziert Fleischersatzprodukte, Suppen, Saucen und Molkereiprodukte. Die Hügli soll als eigenständige Division bestehen bleiben.

Bell hatte bereits am 13. Januar einen Kaufvertrag für die Dr. A. Stoffel Holding AG abgeschlossen. Diese ist mit 50,2 Prozent Kapitalbeteiligung Mehrheitsaktionärin der Hügli und hat somit Stimmrechtsanteile von 65 Prozent. Die Europäische Kommission musste der Übernahme aus wettbewerbstechnischen Gründen zustimmen. Am 21. Februar wird der Kauf wirksam.



stats