Übernahme

RWZ kauft im Osten zu

Die Raiffeisen Waren-Zentrale (RWZ) in Köln setzt ein strategisches Ziel um und übernimmt durch eine Tochtergesellschaft ein Unternehmen in Erfurt. Offiziell vollzogen wird die Transaktion im Sommer.

Die RWZ-Tochter Raiffeisen Gartenbau übernimmt zum 1. Juli dieses Jahres die Gärtnereibedarf Kammlott GmbH in Erfurt. Die RWZ-Tochter macht einen Jahresumsatz von rund 30 Mio. €, der Erfurter Übernahmekandidat weist nach Angaben der Kölner 5 Mio. € Jahresumsatz aus. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

 „Wir wollen den Bereich Profi-Gartenbau im Rahmen unserer Neuausrichtung voranbringen. Kammlott passt hier sehr gut, denn das Unternehmen hat Stärken und Kompetenzen, die wir gerne überregional multiplizieren möchten“, so der RWZ-Vorstandsvorsitzende Christoph Kempkes. Ein früheres Bestreben der RWZ, sich über eine Fusion mit der Genossenschaft Landgard im Geschäftsbereich Profi-Gartenbau zu verstärken, hatten die Kölner Anfang 2018 wegen kartellrechtlicher Bedenken zurückgezogen.

Größeres Vertriebsgebiet

Durch die Übernahme von Kammlott erweitert die Raiffeisen Gartenbau ihr Vertriebsgebiet. Außerdem ergänzen sich die Sortimente beider Unternehmen nach Einschätzung der Kölner „sehr gut“. So biete Kammlott auch die Projektierung und Planung von Gewächshaus- und Bewässerungsanlagen an. Diese mache „unser Angebot für Kunden aus den Bereichen Garten-, Landschafts-, Obst- und Gemüsebau attraktiver“, sagt Georg Kurz, Geschäftsführer der Raiffeisen Gartenbau. Außerdem ist das Erfurter Unternehmen über einen Shop im Online-Handel aktiv. Diese Shop-Infrastruktur wolle die RWZ für die gesamte Gartenbausparte nutzen, sagte ein Unternehmenssprecher zu agrarzeitung.de.

Unter dem Dach der Raiffeisen Gartenbau GmbH & Co. KG bündelt die RWZ ihr Geschäft für Gartenbau-Bedarfsartikel und Jungpflanzen. Als Vollsortimenter ist die Raiffeisen Gartenbau ein nach RWZ-Angaben deutschlandweit führender Bedarfsartikellieferant für Betriebe aller gärtnerischen Fachsparten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats