1

Das deutsche Bundeskartellamt hat den Erwerb der Vitamingeschäfte der Takeda Chemical Industries Ltd., Osaka (Japan) durch die BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen, genehmigt. Zuvor hatten bereits die amerikanischen, japanischen und eine Reihe europäischer Wettbewerbsbehörden zugestimmt. Durch die Übernahme werde das BASF-Vitamingeschäft künftig einen Anteil von annähernd 30 Prozent an den globalen Vitaminmärkten haben, meldet das Unternehmen.
Mit dem Erwerb der Takeda-Aktivitäten startet die BASF ein Investitionsprogramm von rund 600 Mio. Euro. In erster Linie sollen damit Produktionsstandorte in Asien, Europa und Nordamerika erweitert werden. (ED)
stats