Die Ukraine führte 2018 erheblich mehr Schweinefleischprodukte als noch im Vorjahr ein. Der Import stieg um das neunfache im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum an. Ein Großteil der Ware stammt dabei aus Westeuropa.

Im ersten Halbjahr 2018 hat die Ukraine etwa 8.400 t frisches, gekühltes und gefrorenes Schweinefleisch aus dem Ausland bezogen, im Vergleich zu nur 924 t im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das meldete das Nachrichtenportal aiz.info unter Bezug auf den nationalen Schweinehalterverband. Die meisten Einfuhren - gut 6.600 t - wurden im zweiten Jahresquartal getätigt. Wie auch 2017 waren Deutschland sowie die Niederlande und Dänemark im Berichtszeitraum die größten Exporteure von Schweinefleisch in die Ukraine, auf die insgesamt fast 56 Prozent der gesamten Lieferungen entfielen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats