Wachstumsbasis

KWS wechselt Rechtsform


Die Einbecker Firma hat jetzt die Umwandlung in die KWS Saat SE & Co. KGaA vollzogen. Beim Aufsichtsrat bleibt alles wie gehabt.

Im Zuge des Formwechsels in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien tritt die KWS SE als Komplementärin in die Gesellschaft ein. Sie wird von Beteiligungsgesellschaften der Aktionärsfamilien C.-E. Büchting und Arend Oetker mehrheitlich getragen. Ihr Vorstand wird mit dem bisherigen Vorstand der KWS Saat SE identisch sein. Die Aktionäre der KWS SAAT SE werden automatisch Kommanditaktionäre der neuen KGaA.

Der Formwechsel habe weder die Auflösung der Gesellschaft, noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge. Die rechtliche und wirtschaftliche Identität der Gesellschaft bleibe ebenso erhalten wie die personelle Zusammensetzung des Aufsichtsrats. Mit dem Formwechsel solle die Fortsetzung der bestehenden Wachstumsstrategie nachhaltig gestärkt werden. Die Aktien der KWS Saat SE & Co. KGaA werden weiter unter der bisherigen Internationalen Wertpapierkennnummer geführt.

Der Aufsichtsrat hat Dr. Hagen Duenbostel mit Wirkung zum 1. Januar 2020 für weitere fünf Jahre als Mitglied des Vorstands und dessen Sprecher bestellt, heißt es weiter aus Einbeck.  

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats