Zuckerrüben

BMEL fördert gezielte Unkrautbekämpfung

Zuckerrübenanbauer sollen künftig mit weniger Herbiziden auskommen. Ein Verbundprojekt soll testen, was möglich ist.
Foto: KWS
Zuckerrübenanbauer sollen künftig mit weniger Herbiziden auskommen. Ein Verbundprojekt soll testen, was möglich ist.

Um im Zuckerrübenanbau den Einsatz von Herbiziden zu reduzieren, fördert das Bundesagrarministerium (BMEL) das Verbundvorhaben „Optimierung chemisch-mechanischer und mechanischer Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen (OptiKult)“ mit mehr als 1 Mio €.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats