Zuckerrüben

Kaum Frostschäden im Rheinland

Die spätere Aussaat und weniger starke Fröste haben dafür gesorgt, dass die Schäden in den rheinländischen Rübenbeständen geringer blieben als in Frankreich.
IMAGO / Jochen Tack
Die spätere Aussaat und weniger starke Fröste haben dafür gesorgt, dass die Schäden in den rheinländischen Rübenbeständen geringer blieben als in Frankreich.

Im Westen verlief der Start in die neue Anbausaison meist gut. Die Kältewelle kam für die meisten Bestände zu früh.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats