Zwergsteinbrand

Früher Nachweis verhindert Weizen mit Fischgeruch

Statt Weizenkörnern enthält die rechte Ähre die gefährlichen Brandbutten.
Foto: LfL
Statt Weizenkörnern enthält die rechte Ähre die gefährlichen Brandbutten.

Zwergsteinbrand an Weizensaatgut lässt sich künftig mit zwei neuen molekularbiologischen Methoden effizienter nachweisen. Entwickelt worden sind der qualitative und der quantitative Test von wissenschaftlichen Teams der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und des Julius-Kühn-Instituts (JKI).

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats