Klimaschutz

So will Arla die Methan-Emissionen senken

Mit dem neuen Futtermittelzusatz Bovaer soll der Methanausstoß von Kühen um fast ein Drittel gesenkt werden.
Fotolia
Mit dem neuen Futtermittelzusatz Bovaer soll der Methanausstoß von Kühen um fast ein Drittel gesenkt werden.

In einem Pilotprojekt mit 10.000 Milchkühen testet der dänische Molkereiriese Arla ein neues Futter zur deutlichen Senkung des Methanausstoßes der Tiere. Bisherige Tests des neuen Futtermittelzusatzes hätten zu einer Reduzierung der Treibhausgase um bis zu 30 Prozent geführt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats