Bundestagsdebatte: Özdemir muss Kritik einsteckenDie Oppositionsparteien haben an der Agenda des Bun

logo

Newsline ・ 14. Januar 2022



Cem Özdemir Bundestag Grundsatzrede

© Foto: IMAGO / Future Image


Bundestagsdebatte

Özdemir muss Kritik einstecken

Die Oppositionsparteien haben an der Agenda des Bundeslandwirtschaftsministers einiges auszusetzen. Unterstützung erhält Özdemir von SPD und Grünen. ­ Mehr ›




Digital Talk

Wie Biostimulanzien Pflanzen gesünder machen

Biostimulanzien versprechen viel. Ob sie die Erwartungen auch erfüllen können, diskutierten Experten im neuen Live-Format „Digital Talk“ der dfv Conference Group. ­ Mehr ›




Rapsproduktion

IGC erwartet Rekordfläche

Die Landwirte reagieren auf die historisch hohen Preise und bauen so viel Raps an wie noch nie. Eine erste Einschätzung gibt es auch zur Bestandsentwicklung in Europa. ­ Mehr ›



Agrarhandelsplattform

akoro.de geht an den Start

34 Primärgenossenschaften bieten eine gemeinsame E-Commerce-Plattform an. Die Verbundgesellschaft Raiffeisen NetWorld GmbH ist offen für Interessierte. ­ Mehr ›





INHALT VON
UNSEREM PARTNER

Logo

Herbstdüngung – was ist möglich und nötig?

Nach der Ernte werden die Weichen gestellt für die nachfolgenden Kulturen. Was benötigen diese an Nährstoffen und welche sind im Bodenvorrat wieder aufzufüllen. Gerade die Kaliumdüngung sollte hier nicht vernachlässigt werden. Sie ist in vielen Regionen sinnvoll und notwendig. Mehr ›





Glyphosat-Verbot

Frankreich tritt auf die Bremse

Die Regierung lehnt Einschränkungen für den Einsatz des Herbizids ab, wenn es für die Anwendungen keine wirtschaftlich tragfähige und ökologisch sinnvolle Alternative gibt. ­ Mehr ›




New Food Economy

Krankheiten vor Ausbruch erkennen

Digitale, KI-basierte Vorhersage-Systeme für die Rinderhaltung erreichen Marktreife. Sensoren und Kameras liefern in Echtzeit Daten, mit denen das Herdenmanagement optimiert werden kann. ­ Mehr ›




Corona-Folgen

Biofach erst im Sommer

Die Biofach 2022 wird auf Juli verschoben und nicht wie geplant im Februar stattfinden. Grund sind Unsicherheiten wegen der Corona-Pandemie. ­ Mehr ›




Österreich

Agrana verdient trotz mehr Umsatz weniger

Der österreiche Konzern für Frucht-, Zucker- und Stärkeprodukte hat seinen Umsatz in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahrs gesteigert, es blieb aber weniger hängen. ­ Mehr ›




Wolfabschüsse

Bayern und EU-Parlamentarier einig

Kürzlich hat wieder ein Wolf mehrere Tiere in den Landkreisen Traunstein, Rosenheim und Berchtesgadener Land gerissen. Die bayerische Agrarministerin, Michaela Kaniber (CSU), fordert Konsequenzen. ­ Mehr ›




Cem Özdemir

Billiges Fleisch macht keine gute Sozialpolitik

Drei Schwerpunkte will der Bundeslandwirtschaftsminister am heutigen Vormittag im Bundestag setzen. Er ist überzeugt, dass es die Bereitschaft gibt, mehr für Lebensmittel zu zahlen, solange Landwirt:innen profitieren. ­ Mehr ›






Werden Sie 2022 investieren?

Zur Umfrage




EU-Agrarministerrat

Carbon-Farming auf der Tagesordnung

Im ersten Rat unter französischer Leitung geht es um mögliche Karbonsenken in der Landwirtschaft. „Carbon-Farming“ schreiben sowohl die Ratspräsidentschaft als auch die EU-Kommission auf ihre Fahnen. ­ Mehr ›




Pflanzenschutz

Mit Pilzen gegen Drahtwürmer

Gegen Drahtwürmer in Kartoffeln ist ein biologisches Mittel auch 2022 wieder für begrenzte Flächen zugelassen. Bei optimaler Anwendung sind hohe Wirkungsgrade möglich. ­ Mehr ›




Ausbau von Wind und Solarparks

Konkurrenz um Fläche wächst

Für Windkraft sollen 2 Prozent der Landesflächen ausgewiesen werden. Alle geeigneten Dächer sollen künftig für die Solarenergie genutzt werden. Bei gewerblichen Neubauten soll dies verpflichtend, bei privaten lediglich „die Regel“ werden. ­ Mehr ›




Gazprom

Verhalten provoziert EU

Der russische Staatskonzern steht unter Verdacht, mit für die hohen Gaspreise verantwortlich zu sein. Die EU-Kommission prüft Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht. ­ Mehr ›




Tierwohl

Futterküken dringend gesucht

Seit Jahresbeginn gilt in Deutschland das Tötungsverbot für männliche Hühnerküken. Die Konsequenzen sind über die Geflügelbranche hinaus spürbar. ­ Mehr ›




Pflanzenschutz

Immunsystem des Weizens im Fokus

Ein Konsortium aus etwa 60 Pflanzenzuchtunternehmen hat sich das Ziel gesetzt, Weizensorten mit höherer Pilztoleranz zu entwickeln. Dazu bauen Forscher natürliche Resistenzen gegen Schadpilze in Weizenpflanzen ein. Erste Ergebnisse werden Ende März erwartet. ­ Mehr ›




Geflügelspezialist

EW Gruppe übernimmt Mitbewerber

Durch die Übernahme von Novogen vom französischen Mitbewerber Groupe Grimaud baut die deutsche EW Gruppe ihre weltweite Führungsposition bei der Entwicklung und dem Vertrieb von Legehennen deutlich aus. ­ Mehr ›




Lebensmittelüberwachung

Neues Urteil zum Wilke-Skandal

Foodwatch streitet weiter mit dem hessischen Verbraucherschutzministerium über die Angabe der Verkaufs- und Abgabestellen von Wilke-Produkten. ­ Mehr ›




Bilanz

Tegut zufrieden mit 2021

Der hessische Lebensmittelhändler sieht sich für die geänderten Lebens- und Arbeitsgewohnheiten gut gerüstet. ­ Mehr ›




Russland

Ölsaatenmarkt im Krisenmodus

Trotz einer Rekordernte klagen die russischen Ölmühlen über eine zu geringe Auslastung. Die gestiegene Exporte sind nicht der einzige Grund für Engpässe bei der Rohstoffversorgung. ­ Mehr ›




Kassamarkt

Exportgeschäfte laufen flott

Für europäischen Brotweizen gib es neue Anfragen aus Drittländern. Unklar bleiben die noch unverkauften Mengen in der Landwirtschaft. ­ Mehr ›




Ölsaatenmärkte

Pariser Raps korrigiert kräftig

Aussicht auf Regen verursacht einen abrupten Stimmungswechsel beim US-Sojakomplex. Canola gibt spürbar nach. Palmöl reagiert verzögert auf die Wasde-Rally. Die Rohöl-Futures tendieren seitwärts. ­ Mehr ›




Getreidemärkte

Aussicht auf Regen schickt Mais in den Keller

US-Weizen setzt seine Talfahrt fort. Ukrainische Händler sollen Futter- statt Mahlweizen vermarkten. Die bevorstehende Wetterbesserung in Südamerika belastet Mais. Der Euro zieht weiter an. ­ Mehr ›




Raiffeisen Hessen

Neuer Geschäftsführer bei Raiffeisen Alsfeld-Kirchhain

In der Geschäftsführung des nordhessischen Unternehmens gibt es ein weiteres Mitglied. Ab Juli übernimmt Lothar George die Leitung der Raiffeisen-Alsfeld-Kirchhain. ­ Mehr ›






Henrike Schirmacher

© az

Henrike Schirmacher zum Klimaschutz

Windkraft geht vor

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck erhebt Anspruch auf die Nutzung von Flächen zur Produktion von Wind- und Solarenergie. Sein politischer Erfolg ist eng an seine Pläne für den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien geknüpft. ­ Mehr ›








Olaf Deininger agrarspitze

© az

Olaf Deininger zum Abo für Landtechnik

„Subscription Economy“ ist in AgriFood-Branche angekommen

John Deere vermarktet seinen ersten autonom arbeitenden Traktor mit drei Preis-Modellen, darunter ein Abonnement. Wie attraktiv dies ist, muss sich zeigen, wenn die Details des Angebots vorliegen. ­ Mehr ›








Die az als E-Paper




Özdemir möchte schnell durchstarten

Bundesagrarminister trifft landwirtschaftliche Vertreter und Umweltschützer




Immunsystem des Weizens im Fokus

Forscher bauen natürliche Resistenz gegen Schadpilze in Weizensorten ein




"Der Landwirt kann das Feld verlassen"

Interview mit Markwart von Pentz, John Deere


#

E-Paper lesen




E-Paper

Fachexperte Land- und Ernährungswirtschaft (m/w/d)

Deutsche Kreditbank AG


Produktmanager Lizenzkulturen (m/w/d)

SAATEN-UNION GmbH


Agrarwissenschaftler für Saatgutvermehrung (m/w/d) als Integrierte Fachkraft

Centrum für internationale Migration und Entwicklung


Getreidehändler Rohwareneinkauf Druschfrüchte

Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG


Verkaufsberater für Quad, Garten-, und Kommunalmaschinen (m/w/d) in Allerborn (Luxemburg)

Agri-Center Wolff-Weyland


Vertriebsleiter (m/w/d) in Baden Württemberg

AgroBrain





agrarzeitung

Verantwortlich für den Inhalt ist
die Redaktion von agrarzeitung.de
Anregungen & Kommentare an redaktion@agrarzeitung.de

Copyright
© Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main

Geschäftsführung
Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta

Aufsichtsrat
Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß

Registergericht
AG Frankfurt am Main, HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662


Cookie Einstellungen