Getreidemärkte: Wasde-Report lässt Weizen in die Höhe schießen Das USDA streicht die US-Winterweizen

logo

Märkte ・ 13. Mai 2022



US-Weizen

© IMAGO / IlluPics


Getreidemärkte

Wasde-Report lässt Weizen in die Höhe schießen

Das USDA streicht die US-Winterweizenproduktion zusammen. Argentinien genehmigt als erstes Land GMO-Weizenaussaat. Mais zieht nach Wasde-Zahlen an. Der Euro befindet sich im freien Fall. ­ Mehr ›




Ölsaatenmärkte

Wasde zieht US-Bohnen in grünen Bereich

Das USDA erwartet 2022/23 eine stark wachsende Sojanachfrage. US-Bohnen geben Canola halt. Gewinnmitnahmen bei Soja- und Palmöl. Gedämpfte Stimmung am Rohöl-Markt. ­ Mehr ›






Muss die Politik Agrarrohstoffe für Biosprit stärker begrenzen?

Zur Umfrage




Wasde-Report

Weizen bleibt am Weltmarkt knapp

Global weniger Weizen und Mais, aber mehr Sojabohnen: Der erste Ausblick des US-Agrarministeriums auf die Versorgung 2022/23 lässt die Kurse in Chicago steigen. ­ Mehr ›



April-Zahlen

Traktorenmarkt bricht ein

Die Zulassungszahlen liegen zuletzt unter Vorjahr. Das betrifft sämtliche Motorsegmente. ­ Mehr ›







ZG Raiffeisen Technik

Spatenstich für neuen Standort

Das genossenschaftliche Unternehmen investiert in Südbaden. Die Niederlassung Heitersheim soll 2023 eröffnet werden. ­ Mehr ›




E-Paper

Die neue Ausgabe der agrarzeitung ist da!

Lesen Sie jetzt die neue agrarzeitung als E-Paper! ­ Mehr ›




agrarzeitung

Verantwortlich für den Inhalt ist
die Redaktion von agrarzeitung.de
Anregungen & Kommentare an redaktion@agrarzeitung.de

Copyright
© Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main

Geschäftsführung
Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta

Aufsichtsrat
Andreas Lorch, Catrin Lorch, Dr. Edith Baumann-Lorch, Peter Ruß

Registergericht
AG Frankfurt am Main, HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662


Cookie Einstellungen