logo

Newsline ・ 13. Mai 2022



Weizen Dollar

© IMAGO / agefotostock


Rabobank-Analyse

Warum die Preise hoch bleiben werden

Ob Weizen, Mais, Düngemittel oder Energie – Landwirte und Verarbeiter müssen sich für eine lange Zeit auf hohe Preise einstellen. ­ Mehr ›





Weizenexport

Russland sucht Käufer für Beutegut

Über den Hafen von Sewastopol auf der Krim verschifft Russland offenbar Getreide, das aus den okkupierten Gebieten in der Ukraine stammt. ­ Mehr ›




Argentinien

Exportquote bremst die Weizenproduktion

Die beschlossene Begrenzung der Ausfuhren im kommenden Wirtschaftsjahr beeinflusst die Anbauentscheidungen der argentinischen Landwirte. ­ Mehr ›






Glyphosat

Schwerer Rückschlag für Bayer

Die Rechtsstreitigkeiten um das Herbizid Glyphosat haben Bayer in den USA bereits Milliarden gekostet. Das Unternehmen zog vor den Obersten Gerichtshof, um eine Einstellung der Verfahren zu erwirken – und wird nun mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern. ­ Mehr ›





INHALT VON
UNSEREM PARTNER

Logo

NEU: Beratung vor Ort in der myADAMA App!

Die myADAMA App bringt den Wissensvorsprung von myADAMA genau da hin, wo Sie ihn brauchen. Die App wurde gemeinsam mit Landwirten entwickelt und perfekt auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Holen Sie sich die beste Basis für erfolgreiche Entscheidungen auf Ihr Smartphone – und Ihren Acker! Mehr ›





Ukraine

EU will Güterverkehr erleichtern

An der ukrainischen Grenze zur EU stauen sich die Güterzüge mit Getreide. Die EU-Kommission bemüht sich um Abhilfe. ­ Mehr ›






Muss die Politik Agrarrohstoffe für Biosprit stärker begrenzen?

Zur Umfrage




G7-Agrarminister:innentreffen

Özdemir will engere Zusammenarbeit

Die Agenda ist lang: Neben globaler Ernährungssicherheit stehen nachhaltige Agrarlieferketten und die Förderung von Kohlenstoffspeicherung im Agrarsektor auf der Agenda der Agrarminister:innen der G7. Cem Özdemir will auch die Beobachtung der Märkte für Düngemittel vorantreiben. ­ Mehr ›







Maisanbau

Fläche geht erneut zurück

Auf deutschen Äckern steht weniger Mais als ein Jahr zuvor. Alle Bundesländer tragen zum Minus bei. ­ Mehr ›




Österreich

Ukraine-Abschreibung belastet Agrana-Bilanz

Der österreichische Nahrungsmittel- und Industriegüterkonzern hat operativ gut gewirtschaftet. Abschreibungen in der Ukraine verhagelten jedoch das Ergebnis. ­ Mehr ›




Gefährdete Anleihen

Einigung bei Ekosem-Agrar in Sicht

Im Streit um die Verlängerung von Anleihen hat der Gläubigerbeirat einen Kompromiss erarbeitet. Ekosem-Agrar will diesen Ende Mai zur Abstimmung stellen. ­ Mehr ›






Getreidemarkt

Kasachischen Mühlen fehlt der Weizen

Mit dem Wegfall von Weizenlieferungen aus der Ukraine rückt Kasachstan als Weltmarktanbieter ins Blickfeld. Zurzeit überwiegen dort aber die Behinderungen. ­ Mehr ›




Destatis-Erhebung

Getreide verteuert wie zuletzt 2011

Der Krieg in der Ukraine hat Auswirkungen auf Versorgung und Preise weltweit. Auch hierzulande fällt die Bilanz ernüchternd aus. ­ Mehr ›




Ölsaatenmärkte

Wasde zieht US-Bohnen in grünen Bereich

Das USDA erwartet 2022/23 eine stark wachsende Sojanachfrage. US-Bohnen geben Canola halt. Gewinnmitnahmen bei Soja- und Palmöl. Gedämpfte Stimmung am Rohöl-Markt. ­ Mehr ›




Getreidemärkte

Wasde-Report lässt Weizen in die Höhe schießen

Das USDA streicht die US-Winterweizenproduktion zusammen. Argentinien genehmigt als erstes Land GMO-Weizenaussaat. Mais zieht nach Wasde-Zahlen an. Der Euro befindet sich im freien Fall. ­ Mehr ›




Wasde-Report

Weizen bleibt am Weltmarkt knapp

Global weniger Weizen und Mais, aber mehr Sojabohnen: Der erste Ausblick des US-Agrarministeriums auf die Versorgung 2022/23 lässt die Kurse in Chicago steigen. ­ Mehr ›



Agrarstudium

Akademiker auf dem Acker

Landwirtschaft ist ein weites Feld, und ebenso unterschiedlich wie die Größe oder Spezialisierung von Höfen sind die agrarwissenschaftlichen Studiengänge. In Deutschland gibt es an mehr als einem Dutzend Hochschulen über 40 Studiengänge mit Agrarbezug. ­ Mehr ›





Die az als E-Paper




Stoppelweizen erst der Anfang

Özdemir knickt bei Regeln zum Fruchtwechsel ein




Ekosem-Krimi geht in die zweite Runde

Neue Einladungen für Gläubigerversammlungen Ende Mai




Kasachischen Mühlen fehlt der Weizen

Häfen am Kaspischen Meer veraltet


#

E-Paper lesen



E-Paper

KUNDENBETREUER (M/W/D) Oberfranken

Agromais


Landwirtschaftlicher Allrounder (m/w/d) nach Niedersachsen

AgroBrain


IT-Systemkaufmann (m/w/d) in Niedersachsen

AgroBrain


Verkaufsberater für Quad, Garten-, und Kommunalmaschinen (m/w/d) in Allerborn (Luxemburg)

Agri-Center Wolff-Weyland


Key Account Manager (m/w/d) Deutschland

AgroBrain


Betriebsleiter (m/w/d) Gemüseproduktion und Landwirtschaft

AgroBrain





agrarzeitung

Verantwortlich für den Inhalt ist
die Redaktion von agrarzeitung.de
Anregungen & Kommentare an redaktion@agrarzeitung.de

Copyright
© Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main

Geschäftsführung
Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta

Aufsichtsrat
Andreas Lorch, Catrin Lorch, Dr. Edith Baumann-Lorch, Peter Ruß

Registergericht
AG Frankfurt am Main, HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662


Cookie Einstellungen